Einführungsseminar KOF

Der Einführungskurs liefert eine Grundlage in Kinderorientierter Familientherapie, u. a. durch Rollenspiele und Demonstrationen mittels des Spielmaterials im Sandkasten. Einige Teilnehmer*innen der Einführungskurse mit Vorerfahrungen in Systemischer Therapie und Spieltherapie haben im Anschluss den Ansatz oder Teile davon in der eigenen Arbeit angewendet.

 Kursinhalte:

  • Theoretischer Ausgangspunkt: ”gemeinsame Handlungen” in der Kinderorientierten Familientherapie
     

  • Indikation
     

  • KOF als Untersuchungs- und Behandlungsmethode verglichen mit anderen Arbeitsweisen
     

  • Erforderliche Ausrüstung und Spielmaterialien
     

  • Wie führt man Klient*innen in die Kinderorientierte Familientherapie ein?
     

  • Rahmen und Ablauf von KOF-Behandlungen – Spiel und Gespräch
     

  • Erste Spielsituationen – Therapeut*in und Kind spielen zusammen
     

  • Die Rolle der Alter-Ego-Figur

Methoden:

Demonstration, Theorie-Input, Rollenspiele zur Übung verschiedener Spielsituationen, Videoanalyse.

 

Die Teilnehmer*innen eines Einführungskurses bekommen hierüber eine Bescheinigung der DGKOF.

 

Wenn ein dritter Tag mit einigem Abstand dazu gebucht wird, können die Teilnehmer*innen dort ihre Erfahrungen mit KOF besprechen oder erste Filme zeigen. Der dritte Tag wird i. d. R. als Supervisionstag verwendet.

 

Wer einen Film zeigt und zuvor an einem Einführungskurs teilgenommen hat, kann von der DGKOF das Zertifikat als KOF-Praktiker*in bekommen.

Willkommen bei DGKOF e.V.

© 2018 DGKOF e.V. Deutschland Erstellt mit Wix.com

Kontaktieren sie uns unter