Einjährtiger Kurs

Dieser Kurs liefert ein vertieftes Verständnis für das Spiel des Kindes und seinen Nutzen für die Familientherapie. Darüber hinaus wird das Spiel mit seinen Implikationen für die systemische Arbeit in Rollenspielen eingeübt. Die Video-Analyse in Kooperation mit den Eltern wird ebenso trainiert wie das gemeinsame familiäre Spiel.

 

Im Gegensatz zum Einführungskurs können in den 14 Unterrichtstagen hier alle Aspekte der kinderorientierten Familientherapie inklusive dem Spielgespräch erläutert, demonstriert und geübt werden. Das Vorgehen der therapeutischen Figur wird ebenso eingeübt wie die Vorbereitungs- und Auswertungsgespräche mit den Eltern. Supervision der KOF-Prozesse der Teilnehmer*innen ist im Kurs inbegriffen.

 

Zielgruppe

 

Fachkräfte aus der Jugend- und Familienhilfe, die mit Familien und Kindern im Alter von 4-10 Jahren beraterisch/therapeutisch arbeiten oder arbeiten wollen, z. B. Familien- und Kindertherapeut*innen sowie -berater*innen, Fachkräfte der Aufsuchenden Familientherapie, Sozialpädagogischen Familienhilfe etc.

 

Voraussetzungen

  • Familientherapeutische oder –beraterische und/oder kindertherapeutische Ausbildung (in Einzelfällen auch andere therapeutisch/beraterische Weiterbildungen) 
     

  • Die Fähigkeit zur Allparteilichkeit und zur Ressourcenorientierung in der Arbeit mit Familien.
     

  • Erfahrung in der Arbeit mit Kindern
     

  • Selbsterfahrung
     

  • Möglichkeit der Fallarbeit mit Kindern im Alter von 4-10 Jahren

 

Abschluss

 

Wer die Voraussetzungen erfüllt, am Kurs teilnimmt, die Abschlussleistungen erbringt (Fallberichte, Videosupervision, Abschlussarbeit) kann von der DGKOF ein Zertifikat als KOF-Berater*in oder KOF-Therapeut*in bekommen.

Aktuelle Termine

 

Willkommen bei DGKOF e.V.

© 2018 DGKOF e.V. Deutschland Erstellt mit Wix.com

Kontaktieren sie uns unter